Wölflinge

Die Wölflinge sind die Jüngsten bei den Pfadfindern. Sie sind meist zwischen 8 und 11 Jahren alt. Die Wölflinge erleben die Lager völlig anders, als die Älteren im Stamm Sankt Michael. Für fast alle Wölflinge ist das Sommerlager das erste Mal, dass sie alleine ohne ihre Eltern in den Urlaub fahren. Sie sind zum ersten Mal auf sich alleine gestellt. Natürlich muss man die Wölflinge ein wenig "anleiten", besonders in Fragen der Körperpflege! Allerdings steht bei den Wölflingen vor allem der Spaß im Vordergrund. An den Reaktionen der Wölflinge lässt sich sehr gut sehen, ob das Lager sehr gut oder nur gut war. Die Wanderungen werden meist mit Freude und Eifer erwartet; ist das Lager dann aber vorbei, möchten manchmal einige schnell wieder ins Lager zurück da Sie dort so viel Spass hatten. Das Gestalten der Gruppenstunden aber macht sehr viel Spaß; in diesem Alter, sind die Jugendlichen noch sehr begeisterungsfähig. Man merkt gleich, ob die Spiele "ankommen" oder nicht.